WordPress ERP shortCode für einen View

Die WordPress ERP shortCode’s sind so ausgelegt, dass sie sowohl im Frontend wie auch im Backend ausgeführt werden können. Zusätzlich werden shortCode’s auch für Detail,- und anders Ansichten verwendet.
Es können pro Seite mehrere gleiche oder verschiedene shortCode’s eingefügt werden.

Frontend shortCode

der shortCode kann sowohl in Gutenberg wie auch im classic Editor von WordPress hinterlegt werden.
Die Grundstruktur für eine Frontend shortCode ist:
[wpErpOs_view view=’viewID’ load=’direct’ data-filter = ‘array()’ data-sort = ‘array()’ data-group = ‘array()’ ]

Backend shortCode

Um einen shortCode im Backend aus zu führen, muss dieser eine Action do_shortcode() übergeben werden.
echo do_shortcode(“[wpErpOs_view view=’viewIDs’ load=’ajax’ data-filter = ‘array()’ data-sort = ‘array()’ data-group = ‘array()’ ]”);

Das echo nicht vergessen, ansonsten wird der Code nur ausgeführt aber nicht angezeigt.

Parameter des shortCode

view

in view wird die viewID hinterlegt welche ausgeführt werden soll.

load

load hat zwei mögliche Einstellungen:
– direct
– ajax

direct

Mit direct wird beim laden sowohl die die Applikation (Tabelle, Grid, Kalender usw…) ausgeführt und gleichzeitig/direkt auch die Daten dazu hinterlegt und angezeigt.

ajax

Mit Ajax wird beim laden nur ein Platzhalter auf der Seite hinterlegt. Erst wenn die Seite geladen ist wird die Applikation und die Daten eingefügt. Diese Einstellung ist interessant wenn mehrere shortCode’s pro Seite ausgeführt werden sollen und die Ladezeit trotzdem schnell sein soll.
Der erste und wichtigste shortCode wird direkt geladen und die anderen später per Ajax.

weitere Informationen zu shortCode Parametern:

Schreiben Sie einen Kommentar

You can manage the subscriptions of this post.